Leben.

Marokkanische Ziegenkäse-Gemüse-Spieße mit gegrillten Zitronen

Für ca. 4 Personen

Mehr Rezepte

Das brauchst du

  • 400 g Ziegenkäse, nicht zu weich. Alternativ kannst du auch Halloumi nehmen – oder Räuchertofu für vegane Spießchen.
  • 1–2 Zwiebeln
  • 1–2 Zucchini
  • 1–2 Karotten
  • ⅛ l Olivenöl
  • 3 Knoblauchzehen, gepresst oder gehackt
  • 3 Zitronen
  • 1 EL Honig
  • Baharat (eine arabische Gewürzmischung, die du im Fachhandel findest). Alternativ kannst du auch einfach gemahlenen Kreuzkümmel, Paprikapulver, Pfeffer und etwas Zimt nehmen)
  • 1 TL Salz
  • Schwarzer Sesam (du kannst auch normalen Sesam nehmen oder ihn komplett weglassen)
  • 8 Metall- oder Holzspieße, letztere in Wasser einweichen, damit sie nicht verkohlen
  • Grillpfanne, Kontaktgrill oder Griller

So geht’s

  1. Schneide den Käse in ca. 3 x 3 x 3 cm große Würfel.
  2. Zwiebel je nach Größe vierteln oder achteln.
  3. Zucchini in ca. 2 cm dicke Scheiben schneiden. Wenn die Zucchini sehr groß ist, schneide sie aber lieber in genau so große Würfel wie den Käse.
  4. Schäle die Karotten und hoble danach mit dem Gemüseschäler lange, flache Streifen ab.
  5. Stecke nun abwechselnd (oder wie es dir am besten gefällt) Käse, Zwiebel, Zucchini und zusammengerollte Karottenstreifen auf die Spieße.
  6. Verrühre Ölivenöl, gepressten Knoblauch, den Saft einer Zitrone, Honig, Baharat, Salz und Sesam zu einer Marinade und lege die Spieße darin ein – je länger desto besser.
  7. Halbiere die restlichen zwei Zitronen.
  8. Grille die Spieße und die Zitronenhälften bis alles schön Farbe gezogen hat. Je nach Grillgerät dieses vorher einfetten, damit die Spieße nicht kleben. Achte auch auf den Käse: Je nach dem welche Sorte du genommen hast, kann er mehr oder weniger schnell schmelzen.
  9. Serviere die Spieße mit Knoblauchbrot und einem sommerlichen Salat deiner Wahl. Læssiger Grüner Veltliner dazu nicht vergessen!